Bauwerke & Geschichte

Egal aus welcher Richtung Sie sich der Hansestadt Seehausen (Altmark) nähern – die Türme von St. Petri grüßen bereits kilometerweit, bevor Sie im Zentrum der Hansestadt Seehausen (Altmark) ankommen. Versäumen Sie auf keinen Fall, sich die St. Petri Kirche auch aus der Nähe anzusehen. Ursprünglich im 13. Jahrhundert als einschiffige Basilika erbaut, wurde sie später zur dreischiffigen, spätgotischen Hallenkirche umgebaut.

Werfen Sie beim Durchstreifen unserer Region unbedingt auch einen Blick auf die unzähligen Dorfkirchen, die jede für sich eine Besonderheit ist, ebenso wie viele alte Gehöfte und Gemäuer. Backsteine, Feldsteine, Fachwerk … in immer neuen Formen meisterhaft zusammengefügt.

Die ehemalige innerdeutsche Grenze, die heute als Grünes Band verbindet statt trennt, ist vom Todesstreifen zur Lebensader geworden. Sie bietet vielen seltenen Arten Raum und ist noch immer Zeitzeuge einer Geschichte, die nicht vergessen werden sollte. Daran erinnern die Gedenkstätte Dorf Stresow und der Grenzturm bei Bömenzien.

Veranstaltung

Seite 1 von 1 1

19. Apr. 2018 - 19. Apr. 2019

4 Einträge gefunden

20. Apr. 2018

Foyer der Wischelandhalle Seehausen

Kabarett mit den Hengstmannbrüdern

21. Apr. 2018

St. Nikolaus-Kirche Beuster Beginn: 16:00 Uhr

Ausstellungseröffnung "Backsteinarchitektur im Ostseeraum"

21. Apr. 2018

Am Dorfgemeinschaftshaus

ANBACKFEST in Einwinkel

29. Apr. 2018

St. Petri-Kirche Seehausen, Beginn: 10:30 Uhr

Regionaler Singegottesdienst zum Sonntag Kantate

Seite 1 von 1 1

>>> zur Kalenderübersicht