Lichterfelde

Fläche: 1884 ha

Lichterfelde ist ein Reihendorf und befindet sich an der Landstraße zwischen Seehausen und Werben, mitten in der altmärkischen Wische.

Der Ursprung des heutigen Dorfes geht eigentlich auf drei Ortschaften zurück, wovon wir heute nur noch Ferchlipp und Lichterfelde vorfinden. Urkundlich wurde Lichterfelde erstmals 1310 erwähnt.

Wie viele Dörfer in der Wische, so ist auch Lichterfelde in der Zeit Albrecht des Bären (1157–1170) entstanden. Es fanden damals die Eindeichungen der Elbe und des Aland statt, so dass es erst möglich war, die Wische mit größeren Ortschaften zu besiedeln. Einzelne Hofstellen waren nachweislich auch schon vorher vorhanden.

Es befinden sich im Ort zwei Kirchen, die als die ältesten noch vorhandenen Bauwerke genannt werden können. Die Ferchlipper Kirche entstand um 1100 und ist zum Teil aus Feldsteinen und zum Teil aus Backsteinen gebaut. Die Lichterfelder Kirche ist eine Backsteinkirche und entstanden etwa um 1250. Bis auf ein paar wenige Häuser und Hofstellen, die älter als 100 Jahre sind, wurden die meisten Gebäude in letzten 50 Jahren errichtet.

Veranstaltung

Seite 1 von 1 1

26. Mai. 2019 - 26. Mai. 2020

4 Einträge gefunden

02. Mai. 2019

Rathaus der Hansestadt Seehausen

An der Grenze erschossen. Erinnerung an dieTodesopfer des DDR-Grenzregimes in Sachsen-Anhalt

30. Mai. 2019

Kirche in Wahrenberg

Himmelfahrtgottesdienst an der Elbe

30. Mai. 2019

Wahrenberg auf dem Elbdeich ab 10.00 Uhr

Bauernmarkt zu Himmelfahrt

30. Mai. 2019

Backhaus an der Kirche in Wanzer ab 14.00 Uhr

Backtag am Herrentag

Seite 1 von 1 1

>>> zur Kalenderübersicht